Dienstag, 17. Juli 2012

 Die kleine Geschichte



Igel und Schnecke
Eine kleine Schnecke wohnt in einer Hecke.
Wisst ihr auch wovon sie träumt?
Nein? Na von einem guten Freund!
Doch die Schnecke aus der Hecke,
ist sehr langsam und sieht auch komisch aus,
denn auf ihrem Rücken steht ihr rundes Haus.
Biene, Ameise oder Regenwurm, keiner von den Vielen
will gerne mit der Schnecke spielen.
Sie sitzt allein im hohen Gras
und hat recht selten wirklich Spaß.
Doch sie ist tapfer und hat Mut.
Am Ende, erweist sich das als gut,
Denn eines Tages kommt ein Igel in die Hecke
und begegnet prompt der Schnecke.
Auch der Igel hätte gerne einen Freund
wovon doch auch die Schnecke träumt.
Der Igel hat aber auf seinem Rücken spitze Stacheln stecken,
die, bei anderen Tieren, kein Vertrauen wecken.
Doch die Schnecke, tapfer mit viel Mut spricht den Igel an,
ob er denn ihr Freund werden kann?
Der Igel fühlt sich wunderbar
und sagt zur Schnecke: "Natürlich, klar!"
Jetzt sitzen sie zusammen im hohen Gras 
und haben gemeinsam richtig viel Spaß! 





Spiel nicht mit dem Essen! Hat meine Oma früher immer gesagt aber da konnte ich mich noch nie dran halten.
Pumpernickel sind äußerlich gesehen jetzt nicht das Schmackhafteste auf der Welt und eher schwer an Vierjährige zu verkaufen... Als Schnecke und Igel machen sie aber eine ganz gute Figur und haben mich so sehr inspiriert, dass sogar eine gute Nacht Geschichte dabei rausgesprungen ist!



  Bunte Grüße

Herr Jakobi und Lila
                           

Kommentare:

  1. Du solltest einen Ratgeber "So macht essen Spaß" schreiben!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Idee ist gut, ich finde Essen macht Spaß und darüber zu schreiben finde ich auch gut! :-)

      Löschen
  2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen